SV 1934 Hallgarten - SG Orlen 1:1 (0:0)
1. Mannschaft: Donnerstag, 08. November 2018

Punkt in letzter Sekunde

Manchmal gibt es einfach Tage, an denen man sich einfach mal mit weniger zufrieden geben muss. So einen Tag erwischten unsere Jungs am vergangenen Wochenspieltag gegen die SG Orlen. In dem Duell zweier Teams, die in den Vorwochen für reichlich Furore gesorgt hatten, musste unser Trainer Tandem George/Vogt zahlreiche personelle Ausfälle verkraften. So fehlten aus dem starken Wallufer Siegerteam neben Robin Kliemt auch sein Bruder Tobias und Marvin George, sowie der agile Marcel Rezun. Die Vorzeichen standen also nicht allzu rosig. In der Anfangsphase bestimmten die Gäste mit zahlreichen Ballstafetten die Partie ohne jedoch zwingend vor das gegnerische Gehäuse aufzutauchen. Nach zehn Minuten gab auch der SVH einen ersten Warnschuss ab, doch der Kopfball von Felix Wolf verfehlte das Ziel deutlich. Orlen versuchte immer wieder mit guten Diagonalbällen die SVH Defensive auseinanderzuziehen und mit ihren schnellen Außenspielern in der Mitte Lücken zu reißen. So kamen Orlens Burkhardt und Menges zu ersten guten Abschlüssen, die SVH Keeper Henri Solter jedoch parieren konnte. Die Gastgeber lauerten jedoch immer wieder auf günstige Gelegenheiten Nadelstiche nach vorne zu setzen und die aufgerückte  Gästedefensive zu überraschen. So versuchte es Christian George mit einem cleveren Heber aus 30m, doch der Orlener Keeper war hellwach und vereitelte den Versuch. Die Phase vor der Pause gehörte jedoch den Gästen. Erst tauchte Orlens Spielertrainer Burkhardt völlig frei vor Henri Solter auf, der im Eins gegen Eins Sieger blieb. Dann rettete SVH Verteidiger Christian Blum gegen Adraoui auf der Linie. Danach war erstmal Halbzeit.
Im zweiten Durchgang zunächst dasselbe Bild. Orlen machte das Spiel und kam immer wieder zu Gelegenheiten. Die dickste Chance vergab Armin Smajic, dessen Schuss Dennis Vogt in höchster Not blocken konnte. Nach der Taunussteiner Drangphase nach Wiederanpfiff zeigten sich dann auch mal wieder die Hausherren von ihrer offensiven Seite. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite, traf Christian George mit einem satten Schuss nur den Pfosten. Auf der Gegenseite machte es Orlens Burkhardt besser. Nach einem unglücklichen Handspiel an der Strafraumkante, versenkte dieser den fälligen Freistoß in den Winkel des kurzen Ecks. Nun waren unsere Jungs gefordert, doch Orlens Defensive stand zumeist sehr sicher. In der Schlussphase wollten es unsere Jungs aber dann doch nochmal wissen. Erst scheiterte Christopher Hofmann mit einem Flachschuss, dann verpasste Felix Wolf eine schöne Flanke von Gabriel Krämer nur um Zentimeter. Die Zeit lief dem SVH davon und dann aus dem Nichts der Ausgleich. Eine eigentlich harmlose Kopfballverlängerung von Felix Wolf wurde von Orlens Keeper zu lasch verteidigt, sodass der Ball plötzlich Kapitän Timo Kliemt vor den Fuß fiel, der sich die Chance nicht nehmen ließ und ins verwaiste Tor einschob. Im Endeffekt ein glücklicher Heimpunkt gegen starke Gäste. Nichtsdestotrotz zeigten die Jungs auch heute wieder Moral unter schwierigen Umständen.


Es Spielten:

H. Solter; R. Moos, C. Blum, J. Arnante, Ti. Kliemt; D. Vogt, C. Hofmann, G. Krämer, J. Lahr (67. Mo. Jandl); F. Wolf, C. George

- Anzeige -