SV 1934 Hallgarten - SG Walluf II 5:2 (3:1)
Saison 2016/2017: Sonntag, 14. August 2016

Perfekter Start in die Kreisoberliga

Pünktlich zum ersten Punktspiel standen Trainer Zoran Krneta fast alle Spieler zur Verfügung. Nur in der Defensive fehlten mit Ricardo Moos, Patrick Büchner und Thomas Schreiner 3 Innenverteidiger, sodass Sandi Hofmann von der rechten Seite in die Mitte rückte und Kapitän Alex Much für ihn hinten rechts verteidigte.

In der Anfangsphase mussten sich beide Mannschaften erst einmal finden und es gab kaum Torraumszenen. Die erste Gelegenheit hatten dann die Gäste, doch der Schuss aus 20 Metern konnte von Torhüter Marc Bonertz über die Latte gelenkt werden. Auf der andren Seite versuchten die Hausherren mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen. Erste gut Zuspiele auf Robin Kliemt wurden aber wegen vermeintlicher Abseitsstellung zurückgepfiffen. Mitten in die ersten Angriffsbemühungen der Hallgarter kam dann zunächst der Rückschlag. Tobias Kliemt verlängerte eine Ecke der Wallufer unglücklich direkt auf einen Wallufer, der aus kurzer Distanz ins Tor traf. Der SVH zeigte sich allerdings unbeeindruckt und suchte weiter sein Glück in der Offensive. In der 24. Spielminute nutzte Alex Much eine Unachtsamkeit seines Gegenspielers, schnappte ihm den Ball vom Fuß und passte in die Mitte auf Robin Kliemt, der nur noch den Fuß zum Ausgleich hinhalten musste. Hallgarten machte nun weiter Druck und Robin Kliemt setzte David Fenkl am Sechzehner in Szene. Dieser schnappte sich den Ball und haute ihn aus 16 Metern mit links in die Maschen. In der Folge hatte der SVH das Spiel im Griff. Von den Gästen kam nicht mehr viel, doch schlichen sich so Unkonzentriertheiten bei der Heimelf ein. Fast wurde eine solche bestraft, doch ein Wallufer nutzte die Chance nicht und vergab knapp. Der SVH wurde dadurch wieder ein wenig wachgerüttelt und spielte wieder aggresiver nach vorne. Chris Jurka erkämpfte sich den Ball und spielte Robin Kliemt im Sechzehner an. Dieser verlud mit einer kurzen Körpertäuschung seinen Gegenspieler und schob zum 3:1 ein. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Hälfte dan ein ähnliches Bild. Hallgarten stand defensiv gut und ließ nun die Wallufer etwas kommen. Dadurch ergaben sich immer wieder gute Kontergelegenheiten, die aber wie schon in der letzten Saison nicht gut genutzt wurden. Die Wallufer schafften es zunächst nicht mehr gefährlich vor das Tor, doch der SVH verpasste es den Sack zuzumachen. Michael Browne und Chris Jurka vergaben dabei die besten Möglichkeiten und trafe nur Aluminium. Wie es dann so ist im Fußball kamen die Gäste aus dem nichts zum Anschluss. Als sich bei einem Einwurf alle auf den angeschlagenen Ole Kimpel konzentrierten, nutzte Walluf diese Unachtsamkeit zum 2:3 Anschluss. Doch wie bereits nach dem 0:1 zeigten sich die Hallgarter wenig beeindruckt. Walluf versuchte es nun zwar mit der Brechstange, doch die Defensive stand weiter gut und es ergaben sich wieder Kontergelegenheiten. Eine solche nutzte Neuzugang Chris Jurka dann zur Entscheidung. Tobi Kliemt hatte in der Mitte viel Platz und spielte den Ball in die Spitze. Chris Jurka nahm den Ball gekonnt an und schob souverän am Torhüter vorbei ins Tor. Damit war die Entscheidung gefallen, doch das Spiel noch nicht zu Ende. Alex Much schickte noch einmal Robin Kliemt auf die Reise, der wiederrum auf Chris Jurka querlegte. Mit etwas Glück schloss er dann toremäßig zu Robin Kliemt auf und setzte den 5:2 Schlusspunkt.

Ein verdienter und wichtiger Sieg für den SVH, der sich aber in Punkto Konzentration und Chancenauswertung noch steigern muss, um in der Klasse zu bestehen. In der kommenden Woche wartet nun das schwere Auswärtsspiel beim ambitionierten SV Heftrich.

http://www.fupa.net/spielberichte/sv-1934-hallgarten-sg-walluf-4205780.html

 

- Anzeige -